kyotoJapan Reise 25.06.2010

Der heutige Tag begann mit einem Spaziergang zum Teehaus En, der uns durch einen großen Teil Kyotos führte. Nach ca. 1Std bei 27°C und sehr hoher Luftfeuchtigkeit kamen wir in dem in einer kleinen Gasse gelegenen Teehaus  an.

 

Wir wurden herzlich in dem von der Teemeisterin, eingerichteten und gestalteten Teehaus begrüßt.

 

Hierbei hat Sie sich sehr auf die Strenge und Einfachheit, nach der Lehre der Teeschule Urasenke, gerichtet. Die Schlichtheit des Raumes wird durch erdige Farben dominiert und verbreitet dadurch Ruhe und Harmonie.

 

 

 

 

 

 

 

 

p1080141

Eine vollständige Teezeremonie dauert ca. 4-5 Std. hierbei wird am Anfang Sake gereicht, Essen serviert und die Zubereitung des Tees ist die Krönung des ganzen. Als erstes wird dicker Matcha (Koicha) und dünner Matcha (Usucha) gereicht.

 

Wir waren nicht nur stille Teilnehmer der Teezeremonie, sondern wurden unterwiesen wie sich ein Gast  dabei zu verhalten hat. Es wurden viele Einzelheiten erklärt, wie z.B. die entgegennahmen der Teeschale, die Weitergabe  an den Nachbar, die Verwendung, Platzierung der Süßigkeit und der Teeschale.

 

 

 

 

p1080145

Heute war für uns ein großer Reise Tag denn wird mussten ca. 800 km in verschiedenen Zügen zurück legen, um von Kyoto nach 7Std. in Kagoshima anzukommen.

Morgen fahren wir Richtung Saga, von wo unser Tamaryakucha  Gold stammt.

 

 

 

 

 

 

 

 


Ihre Teereisenden Werner Merten und Markus Pichl

 

 
< Juni 2010 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 27
28 29 30        
Anmeldung (Blogadministrator)



Wer ist online
Wir haben 48 Gäste online